Schnee- und Sturmschäden bis Mitte April aufarbeiten!

eingestellt 26.01.2024

Die Schneebruch- und Sturmschäden vom Dezember 2023 bieten ideales Brutmaterial für Buchdrucker und Co. zum Schwärmbeginn im Frühjahr. Ohne saubere Aufarbeitung steht ein brandgefährliches Borkenkäferjahr 2024 bevor. Arbeiten Sie Sturm- und Schneebruchschäden bis Mitte April auf, achten Sie auf ausreichend Arbeitsschutz und suchen Sie nach Überwinterungsbäumen.

Den gesamten Bericht finden sie unter Blickpunkt Waldschutz 1/2024.

Quelle: Blickpunkt Waldschutz 01/2024 der Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft von K. Bork, C. Triebenbacher, A. Hahn

Ende der Pflanzenbestellfrist Frühjahr 2024

eingestellt: 14.12.2023

Bitte bestellen Sie Ihre Setzlinge bis spätestens zum 07. März in der Geschäftsstelle.

Das Bestellformular finden Sie hier oder Sie kommen zur Sprechstunde in der Geschäftsstelle vorbei. Für Sonderbaumarten wird eine frühzeitige Bestellung empfohlen!

Bei staatlicher Förderung fügen Sie der Bestellung bitte den Arbeits- und Kulturplan bei.

Förderung "Klimaangepasstes Waldmanagement" - PEFC-Fördermodulzertifizierung

eingestellt: 26.5.2023

Im vergangenen Jahr ist das neue Förderprogramm des Bundes „Klimaangepasstes Waldmanagement“ gestartet. Waldbesitzende können hier Prämienzahlungen von bis zu 100 Euro pro Hektar und Jahr erhalten, wenn sie konkrete Kriterien bei der Waldbewirtschaftung umsetzen bzw. berücksichtigen. Die Einhaltung dieser Kriterien kann u.a. über eine Zusatzzertifizierung, die sogenannte PEFC-Fördermodulzertifizierung (PEFC-FöMo), nachgewiesen werden.

Wir als Waldbesitzervereinigung Kreuzberg e.V. werden unseren Mitgliedern die Teilnahme am Fördermodul ermöglichen. Wer bereits einen positiven Förderbescheid erhalten hat, meldet sich bitte bei uns!

Die bereitgestellten Mittel werden wohl noch bis in den August 2023 über die Länderkontingente vergeben. Für den Freistaat Bayern sind noch Fördermittel verfügbar. Danach werden die Fördermittel außerhalb der Länderkontingente nach Eingangsdatum des Antrages bei der FNR vergeben. Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, die das Förderprogramm in Anspruch nehmen möchten, sollten zeitnah einen Antrag bei der FNR stellen. Alle Informationen zum Förderprogramm sowie zum Online-Antrag finden Sie hier.

Informationen zur FöMo Zertifizierung finden Sie auf der Homepage von PEFC Bayern https://www.pefc-bayern.de/pefc/foerdermodul.html.

Weiterführende Informationen zur Förderung "Klimaangpasstes Waldmanagement" finden Sie in unserem Artikel: Neue Waldprämie "Klimaangepasstes Waldmanagement" ist gestartet

Alternative Waldwirtschaft im Klimawandel

eingestellt 16.06.2023

Screenshot BR Film 09.06.23

Jahrhundertelang gab es Mittelwälder. Einzelne große Bäume blieben stehen, alle anderen wurden alle 30 Jahre als Brennholz gefällt. Heute will man so Wälder retten, die unter Trockenheit leiden. Damit sich weniger Bäume das Wasser teilen können. Auch im Gebiet der WBV Kreuzberg werden - in Drosendorf und Kauernhofen - Mittelwälder bewirtschaftet.

Der Fernsehbeitrag wurde im Wald von Frau Sonja Siebenhaar aus Dietzhof/Leutenbach gedreht. Den Waldumbau betreut Forstamtsrat Daniel Schenk vom Forstrevier Neunkirchen am Brand.

Quelle: Sendung "Unser Land" BR Fernsehen, 09.06.23

Der Staatspreisträger für vorbildliche Waldbewirtschaftung 2023 für Oberfranken kommt aus dem Vereinsgebiet der WBV Kreuzberg

eingestellt: 16.06.2023

Wir gratulieren Herrn Leo Schirner aus Drosendorf ganz herzlich zu dieser Anerkennung!

Bild Leo SchirnerFoto: WBV Kreuzberg e.V.

Hier die Pressemitteilung der Bayerischen Staatsregierung:

„Vorausschauend für Wälder der Zukunft gesorgt“
Forstministerin Kaniber gibt Preisträger der Staatspreise für vorbildliche Waldbewirtschaftung bekannt

Für die vorbildliche Bewirtschaftung ihrer Wälder werden in diesem Jahr zwölf private und kommunale Waldbesitzer aus ganz Bayern sowie ein Nutzungsrechtewald und eine Jagdgenossenschaft mit Staatspreisen ausgezeichnet. Wie Forstministerin Michaela Kaniber in München mitteilte, fiel die Wahl der mit Vertretern aus Forstverwaltung und Verbänden besetzten Jury auf die Städte Iphofen und Memmingen, den Rechtlerwald Steinekirch im Landkreis Augsburg, die Jagdgenossenschaft Bubenreuth (Landkreis Erlangen-Höchstadt) sowie auf neun private Waldbesitzer aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck, München, Traunstein, Dingolfing-Landau, Kelheim, Cham, Regensburg, Forchheim, Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim und Lindau (Bodensee). Die Preisträger bekommen ihre mit jeweils 1.000 Euro dotierten Staatspreise bei einem Festakt in der Münchner Residenz am 16. November von Ministerin Kaniber feierlich überreicht.

Zulassungssituation der Pflanzenschutzmittel im Forst für das Jahr 2023

eingestellt: 20.02.2023, aktualisiert: 02.11.2023

Insektizide für die Borkenkäfer- und Rüsselkäferbekämpfung

NEU: Die Zulassung von Karate Forst ist nach Mitteilung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit bis zum 30.06.2024 verlängert worden.

Ursprünglich: Wichtige Neuigkeiten sind jüngst zur Borkenkäferbekämpfung am Holzpolter und zur Rüsselkäferbehandlung auf Jungwuchsflächen erschienen. Die Zulassung des Insektizids „Karate Forst flüssig“ wurde bis zum 30. September 2023 verlängert – und zwar unter Beibehaltung der bisher geltenden Anwendungsbestimmungen. Momentan ist für die beiden genannten Anwendungszecke neben „Karate Forst flüssig“ lediglich noch der Einsatz der Mittel „Cyperkill Forst“ oder „Forester“ denkbar. Dies ist jedoch nur  noch bis zum Ende deren Aufbrauchsfristen am 30. April 2023 möglich. Weil beide Mittel als bienengefährlich eingestuft sind, ist deren Verwendung bis dahin nur außerhalb bestimmter Schutzgebiete erlaubt (Ausnahmegenehmigung möglich).

Im Bereich der Rodentizide und bei den Mitteln zur Wildschadensverhütung kam es aktuell zu keinen Änderungen.

Nähere Informationen finden Sie unter Blickpunkt Waldschutz 1/2023.

Quelle: Blickpunkt Waldschutz 01/2023 der Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft von Emanuel Geier, Andreas Hahn

Hier finden Sie uns


WBV Kreuzberg
Von-Seckendorf-Straße 10
91352 Hallerndorf

Sie finden uns im alten Forsthaus am Rathaus.

So erreichen Sie uns

Do. von 15:00 - 18:00 Uhr

0 95 45 / 44 12 75

0 95 45 / 44 12 76

kontakt@wbv-kreuzberg.de

Besuchen Sie uns auch hier:

Instagram

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:

Zur Anmeldung

Wir sind Mitglied

 PEFC Logo Kreuberg final  Logo Bayersicher Waldbesitzerverband final
 proholz rgb final  FVO Logo final
 
 
 
© 2022 WBV Kreuzberg

Instagram

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sogenannte "Tracking Cookies" sind nicht im Einsatz.

Beachten Sie bitte, dass bei einer Ablehnung eventuell nicht mehr alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.